Zum Hauptinhalt springen

Lust auf Altgriechisch?

Hier geht's zur Videokonferenz.
Gern begrüße ich die Besucherinnen und Besucher dieser Website mit der Einladung,
sich auf den folgenden Seiten nach Belieben Stichproben des Projekts anzusehen.
Allerdings muss ich die Abteilungen Deklination, Konjugation und Syntax nach einem Absturz noch erst
vollständig wieder herstellen. Die Seiten sind zur Zeit jeweils nur unter Alle_pdf-Seiten... abrufbar. (01.09.2021)

Lust auf Altgriechisch?

Gibt es in Barsinghausen und Umgebung Menschen, die sich gerne mit Altgriechisch beschäftigen würden? Solche, die ganz von vorne anfangen müssten? Andere, die längst verschüttete Kenntnisse vorsichtig reaktivieren möchten? Oder auch einige, die sich zutrauen, altgriechische Texte in einer Gruppe zu lesen und zu diskutieren? Ich frage dies, weil ich selber große Lust hätte, mich zusammen mit anderen mit dem Altgriechischen zu beschäftigen.
 

Ein Online-Projekt

Als alter Lehrer weiß ich natürlich, dass zur Motivation und Begeisterung für eine Sache sowie zum anhaltenden Spaß an ihr die persönliche Begegnung mit anderen am besten taugt. Aber die Online-Arbeit ist für ein solches Projekt unverzichtbar und bietet eine gute und notwendige Unterstützung für das individuelle Lernen im eigenen Takt. Beides verknüpfen wir nun auch mit den Möglichkeiten der Video-Konferenz. Unter dem Reiter "Lektionen" finden Sie das Material eines Lehrgangs, unter "Projekt" die Texte und Übungen für die derzeitige Lektüregruppe. In beiden Abteilungen passe ich das Material an die je aktuellen Bedürfnisse und Wünsche an.

 

Treffen wir uns doch mal!

Was liegt da näher, als dass sich alle so oder so Interessierten und Neugierigen einmal treffen und miteinander absprechen, was da gemeinsam oder in Gruppen zu machen ist. Ob das dann in der Barsinghäuser VHS oder anderswo stattfindet und an welchen Terminen, muss besprochen werden. Vor allem können Sie Fragen stellen und ich werde genauer erklären, was ich mir bisher so vorstelle und wie wir das Ganze online unterstützen müssen. Und ein paar Sätzchen Griechisch wären auch schon dabei.

Meine Erfahrung

Bis zu meiner Pensionierung im Jahre 2002 habe ich am Barsinghäuser Hannah-Arendt-Gymnasium Deutsch und Latein unterrichtet. Griechisch, das mein liebstes Studienfach war, habe ich In meiner ganzen Lehrer-Laufbahn leider nie unterrichten dürfen. Als dann aber an der Uni in Leipzig ein Griechischlehrer gesucht und ich gefragt wurde, habe ich die Gelegenheit wahrgenommen. Für die Studentinnen und Studenten entwickelte ich einen präsenzgestützten Internetkurs. Das Material war dann die Grundlage für das schon genannte Projekt am HAG, das nun auch bald zum Ende kommt.

Zum Projekt

Die derzeitige Gruppe

Seit dem 13.03 2021 trifft sich eine kleine Gruppe einmal wöchentlich zur gemeinsamen Lektüre oder besser Übersetzung von Originaltexten, und zwar per Videokonferenz. Das war aus der Corona-Not geboren, hat sich aber als praktisch und zeitsparend erwiesen, so dass wir es noch beibehalten haben. Was wir bisher erarbeitet haben, sehen Sie in der Abteilung "Projekt". Falls Sie noch dazustoßen möchten, melden Sie sich bitte in der "Anmeldung" an. Ich nehme dann Kontakt zu Ihnen auf.

Die Texte

Nicht Lehrbuchssätze, sondern "klassische" Texte stehen auf jeder Kenntnisstufe im Mittelpunkt unserer Beschäftigung und Diskussion. Ob sie nun von den frühen Naturphilosophen, von den gewaltigen Dramatikern, vom Vater der Geschichtsschreibung, den grundlegenden Philosophen oder gar von Homer, dem Urbild allen Erzählens, stammen, sie eröffnen einen Einblick in das Werden unserer europäischen Kultur. Und unser heutiger Kampf um  Menschenwürde und Demokratie ist ihnen noch immer verpflichtet. Es ist wichtig, die Wurzeln zu kennen, an die unsere Gegenwart mit aller Macht die Axt anlegt.