Projekt Lektüre

Die Projektgruppe zur Lektüre trifft sich seit dem März 2021 einmal an jedem Wochende in einer Video-Konferenz zu gemeinsamer Originallektüre. Der jeweilige Lektüretext wird vom Projektleiter in der Homepage mit dem spezifischen Vokabular und gegebenenfalls grammatischen Vorübungen bereitgestellt und von den Teilnehmer/inne/n für das Videotreffen vorbereitet. Wer will, schickt seinen Übersetzungsversuch vorher ein und bekommt ihn korrigiert zurück. Der Projektleiter erkennt so die besonderen Schwierigkeiten und passt seine Hilfen entsprechend an. Über jede Sitzung fertigt er zum persönlichen Nachbereiten ein Protokoll an. Was gelesen werden soll, bestimmt die Projektgruppe. Wir haben mit dem Redenschreiber Lysias begonnen, dann Abschnitte aus Xenophons Hellenika gelesen, ein Intermezzo mit Dichtung eingelegt und sind zur Zeit mit Platons 7. Brief beschäftigt.